Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft


Alle Mitglieder im Coachingnetz Wissenschaft arbeiten auf der Grundlage qualifizierter und zertifizierter Coaching- und/oder Supervisions- bzw. Beraterausbildungen. Sie verfügen über praxisorientierte Aus- und Fortbildungen und arbeiten mit einem vielseitigen Repertoire an fundierten Konzepten.

Sämtliche Mitglieder weisen zudem einen fachwissenschaftlichen Hintergrund auf und verfügen über mehrjährige Feldkompetenz aus der Innensicht von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen – als Wissenschaftler/-innen, durch eigene Lehrerfahrungen und/oder im Management von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen. Alle Coaches im Coachingnetz Wissenschaft verfügen über mehrjährige professionelle Beratungspraxis in Forschungseinrichtungen.

Wir haben uns zu gegenseitiger kollegialer Beratung und zu kontinuierlicher interner und externer Fort- und Weiterbildung verpflichtet und sichern so die Qualität unserer Arbeit.

Alle Coaches im Coachingnetz Wissenschaft sind auf ein gemeinsames Verständnis von Qualitätsstandards und professionellem Handeln im Coaching verpflichtet.

Vorteile der Mitgliedschaft

  • Reflexion aktueller Themen und Anforderungen an Coaching im wissenschaftlichen Umfeld
  • Weiterentwicklung der Qualität der eigenen Arbeit durch Networking und kollegiale Beratung (Peer-Coaching, Intervision)
  • Möglichkeiten zur aktiven Mitarbeit und Mitgestaltung an Veröffentlichungen, Projekten und Initiativen des Netzwerks
  • Intensiver und sehr kollegialer Informations- und Erfahrungsaustausch
  • Nachweis der Qualifikation durch einen validierten Aufnahmeprozess

Gelegenheiten zur Mitarbeit, zum fachlichen Austausch und zur kollegialen Beratung finden sich auf unseren bundesweiten Treffen sowie auf den Treffen der jeweiligen Regionalgruppen (aktuell: Berlin, Rhein/Main, NRW).

Mitglied werden im Coachingnetz Wissenschaft können ausschließlich natürliche Personen. In Frage kommen externe (freiberufliche) oder interne Coaches aus Hochschule oder Forschungsinstitutionen/-verbünden. Zur Wahrung unseres Qualitätsanspruches bitten wir um Verständnis, dass wir neue Mitglieder erst nach einem formellen Aufnahmeprozess aufnehmen. Dieser erfordert neben dem Aufnahmeantrag ein persönliches Vorstellungsgespräch auf einem unserer Bundes- oder Regionaltreffen.

Zudem erheben wir zur Sicherung unseres Leistungsspektrums, wie etwa Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerktreffen, Veranstaltungen, Publikationen etc., einen einmaligen Aufnahmebeitrag (z.Zt. 300,00 €) und einen Jahresbeitrag in Höhe von aktuell 240,00 €.

Leitfaden Aufnahme Neumitglieder

Aufnahmeantrag